ordensspitaeler@tunc.co.at
01 599 88 DW-3003

Wie bereits 2012, hat auch 2014 das Meinungsforschungs-Unternehmen Peter Hajek Public Opinion Strategies das Image der Wiener Ordensspitäler in der Bevölkerung haben. Die Online-Befragung unter 588 Wienerinnen und Wienern brachte sehr erfreuliche Ergebnisse.

Vertrauen

Die Befragten wurden gebeten, ihr Vertrauen in Wiens Spitäler nach dem Schulnotensystem zu bewerten. Das Ergebnis: Ordensspitäler liegen mit dem Wert 2,35 gleichauf mit anderen Privatspitälern (2,34), die öffentlichen Wiener Krankenhäuser werden etwas schwächer bewertet (2,53).

Image-Werte im Detail

Gestellt wurden neun Fragen zum Image der Häuser, und die Befragten konnten angeben, ob diese Aussagen ihrer Ansicht nach zutreffen oder nicht, außerdem gab es die Antwortkategorie „weiß nicht/keine Angaben“.

  • 77 Prozent der Befragten finden, dass „Ordensspitäler aus dem Wiener Gesundheitssystem nicht mehr wegzudenken sind“. Nur 10 Prozent finden das weniger oder gar nicht zutreffend.
  • Dass Ordensspitäler „klein und familiär“ sind, finden 72 Prozent der Befragten.
  • Dass Ordensspitäler „viele Arbeitsplätze sichern“, sehen fast zwei Drittel so. Nur für 15 Prozent trifft das weniger oder gar nicht zu.
  • 63 Prozent gehen davon aus, dass Ordensspitäler „hochwertige Unterkunft und Verpflegung“ bieten, nur 14 Prozent sehen das nicht so.
  • 62 Prozent finden, dass Ordensspitäler die „ganzheitliche Betreuung der Patienten im Blick“ haben, für nur 15 Prozent trifft dass das weniger oder nicht zu.
  • Dass Ordensspitäler „Spitzenmedizin“ bieten, finden 61 Prozent – gegenüber 15 Prozent, für die das weniger oder gar nicht zutrifft.
  • Dass sich die Wiener Ordensspitäler viel Zeit für Patienten nehmen, sehen 61 Prozent so, gegenüber 17 Prozent, für die das weniger oder gar nicht zutrifft.
  • 54 Prozent gehen davon aus, dass Ordensspitäler „effizient und sparsam wirtschaften“. Nur 15 Prozent sehen das anders, 31 Prozent haben dazu keine Meinung.
  • 52 Prozent glauben, dass Ordensspitäler „für Korruption weniger anfällig sind“. Für 18 Prozent trifft das weniger oder gar nicht zu, 29 Prozent haben dazu keine Meinung.

Gute Imagewerte gegenüber 2012 fast unverändert

Werden diese Umfrageergebnisse mit den Daten aus dem Jahr 2012 verglichen, so zeigt sich, dass die guten Imagewerte der Wiener Ordensspitäler nahezu unverändert sind. In keinem der befragten Bereiche gab es eine signifikante Verschlechterung. Signifikant stärker als 2012 wird Wiens Ordensspitälern jedoch in der 2014-Befragung zugeschrieben, „mehr Zeit für Patienten“ zu haben – eine Qualität, die gerade kranke Menschen besonders schätzen.

Pressemitteilungen

Auch 2022 wird uns als Pan-demiejahr fordern – die Wiener Ordensspitäler wünschen sich einen raschen und kosten-deckenden Finanzierungsabschluss mit der Stadt

 

Covid-Impfung als Schlüssel zur Pandemie-Bekämpfung – Aufruf der Wiener Ordensspitäler • Ausbau der Ausbildungsinitiative für Gesundheitspersonal

Prim. Manfred Greher, Sprecher der Wiener Ordensspitäler: Eine hohe Covid-Impfquote ist der Schlüssel für die Beendigung der Pandemie!

Mehr zu den Leistungen lesen

Corona Impfflicht für alle Neueintritte

„Wer künftig bei einem der sieben gemeinnützigen Wiener Ordensspitäler eine Stelle antritt, muss eine SARS-CoV-2 bzw. COVID-19 Impfung vorweisen oder sich impfen lassen,“ berichtet Prim. Dr. Manfred Greher, Sprecher der Plattform der Wiener Ordensspitäler.

… mehr lesen

Die Wiener Ordensspitäler auf Radio Klassik Stephansdom

Die Wiener Ordensspitäler haben aktuell von Februar bis Juni und in weiterer Folge von September bis November 2020 eine Informationsreihe zum wichtigen Thema „Gesundheit“ in Kooperation mit Radio Klassik. Hören Sie zu modernen Behandlungsmethoden, zu Schwerpunkten in der Gesundheitsversorgung und zur medizinischen Versorgung und Spitzenleistungen in den Wiener Ordensspitälern.

Mehr Information

 

Österreichische Ordensspitäler – Dr. Michael Heinisch im Gespräch mit Radio Klassik, Oktober 2019

… und auch bei der Präsentation der Ergebnisse live im Wiener Café Landtmann

ORDENS TV

Veranstaltungen

Festgottesdienst 2021


September 2021

Trotz erweiterter Teilnahme-Kontrollen freuen wir uns, dass wir mit mehreren hundert Besuchern wieder einen sicheren und stimmungsvollen Festgottesdienst feiern konnten. Wenn wir als Gemeinschaft der Wiener Ordensspitäler auch die traditionelle Agape im Anschluss an den Festgottesdienst kurzfristig absagen mussten, hoffen wir im Jahr 2022 auch die persönlichen Begegnungen wieder zu genießen. Hier einige Impressionen aus 2021.



 


 


 

Kardinal Schönborn


würdigt den Beitrag der Ordensspitäler