ordensspitaeler@tunc.co.at
01 599 88 DW-3003
Die Wiener Ordensspitäler

Ordensspitäler plädieren für Impfung

Dienstag, 16. November 2021
Prim. Manfred Greher, Sprecher der Wiener Ordensspitäler, plädiert für eine möglichst hohe Impfquote
ORF Radiobeitrag anhören

Konzert für Nächstenliebe 2021


Das bereits 9. Konzert für Nächstenliebe fand am 20. Oktober 2021 in der Wiener Kammeroper statt. Trotz strenger Zutrittskontrollen durfte der Sprecher der Wiener Ordensspitäler, Prim. Manfred Greher, knapp 250 Besucher im fast vollen Haus begrüßen. Ein großartiges Programm - internationale Stars: Franz Bartolomey, Erster Solocellist der Wiener Philharmoniker und von Beginn an Künstlerischer Leiter der Initiative führte gemeinsam mit Christian Altenburger, Thomas Selditz und Jasminka Stancul die Bearbeitung für Klavierquartett Beethovens berühmter "Eroica" auf - tosender Applaus bestätigte den vollen Erfolg!

Prim. Roland Berger vom St. Josef Krankenhaus erläuterte das hoch-sensible Hilfsprojekt "Perinatale Palliative Care" - bei dem sich ein breit aufgestelltes Team aus Kinderärzten, Neonatologen, klinischen Psychologen und Seelsorgern um Eltern kümmern, die sich trotz einer lebens-limitierenden Erkrankung ihres Kindes für die Geburt und die Begleitung des Kindes bis zum Tod entscheiden.

Zur Unterstützung dieses vorbildlichen Projektes konnten P. Gerwin Komma SJ, Thomas Pavek und Prim. Manfred Greher von den Wiener Ordensspitälern einen Scheck in Höhe von EUR 15.000,- am Prim. Berger übergeben.

... mehr lesen

Jedes 5. Wiener Spitalsbett steht heute in einem der sieben Ordensspitäler. Wir bieten sowohl qualitätsvolle Breitenversorgung als auch Spitzenmedizin. Unsere Träger sind Ordensgemeinschaften, also private Institutionen. Ordensspitäler sind nicht profitorientiert und voll in den öffentlichen Versorgungsauftrag eingebunden. Diese Kombination von öffentlichem Versorgungsauftrag und privater Trägerschaft ist eine Besonderheit und unterscheidet uns von den Krankenhäusern der Gemeinde Wien und der Sozialversicherungen.

Von den herkömmlichen Privat- und Belegspitälern unterscheidet uns unser öffentlicher Versorgungsauftrag: Wir sind für alle Patientinnen und Patienten da, nicht nur für jene mit privater Zusatzversicherung – und das bis hin zur Intensivmedizin 24 Stunden am Tag.

Pressemitteilungen

Auch 2022 wird uns als Pan-demiejahr fordern – die Wiener Ordensspitäler wünschen sich einen raschen und kosten-deckenden Finanzierungsabschluss mit der Stadt

 

Covid-Impfung als Schlüssel zur Pandemie-Bekämpfung – Aufruf der Wiener Ordensspitäler • Ausbau der Ausbildungsinitiative für Gesundheitspersonal

Prim. Manfred Greher, Sprecher der Wiener Ordensspitäler: Eine hohe Covid-Impfquote ist der Schlüssel für die Beendigung der Pandemie!

Mehr zu den Leistungen lesen

Corona Impfflicht für alle Neueintritte

„Wer künftig bei einem der sieben gemeinnützigen Wiener Ordensspitäler eine Stelle antritt, muss eine SARS-CoV-2 bzw. COVID-19 Impfung vorweisen oder sich impfen lassen,“ berichtet Prim. Dr. Manfred Greher, Sprecher der Plattform der Wiener Ordensspitäler.

… mehr lesen

Die Wiener Ordensspitäler auf Radio Klassik Stephansdom

Die Wiener Ordensspitäler haben aktuell von Februar bis Juni und in weiterer Folge von September bis November 2020 eine Informationsreihe zum wichtigen Thema „Gesundheit“ in Kooperation mit Radio Klassik. Hören Sie zu modernen Behandlungsmethoden, zu Schwerpunkten in der Gesundheitsversorgung und zur medizinischen Versorgung und Spitzenleistungen in den Wiener Ordensspitälern.

Mehr Information

 

Österreichische Ordensspitäler – Dr. Michael Heinisch im Gespräch mit Radio Klassik, Oktober 2019

… und auch bei der Präsentation der Ergebnisse live im Wiener Café Landtmann

ORDENS TV

Veranstaltungen

Festgottesdienst 2021


September 2021

Trotz erweiterter Teilnahme-Kontrollen freuen wir uns, dass wir mit mehreren hundert Besuchern wieder einen sicheren und stimmungsvollen Festgottesdienst feiern konnten. Wenn wir als Gemeinschaft der Wiener Ordensspitäler auch die traditionelle Agape im Anschluss an den Festgottesdienst kurzfristig absagen mussten, hoffen wir im Jahr 2022 auch die persönlichen Begegnungen wieder zu genießen. Hier einige Impressionen aus 2021.



 


 


 

Kardinal Schönborn


würdigt den Beitrag der Ordensspitäler